Potzblitz

Sobald ein Gewitter aufzog hab ich mich bisher immer schnell verkrochen. Nun, wo wir im Besitz einer tollen Kamera sind, wird so ein Unwetter richtig interessant. Fenster auf, Stativ aufstellen, Kamera in den finsteren Himmel richten und dann per Langzeitbelichtung auf Blitzfang gehen. Hört sich einfach an, ist es aber leider gar nicht. Zumindest haben wir noch nicht so richtig den Dreh raus. Zu spät, zu hoch, zu tief, zu weit links ……hier die Resultate:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s